Abschlussveranstaltung am 14.02.2020 im Kath. Klinikum Bochum

Zum Ende der Projektlaufzeit möchten wir Sie gerne zur Abschlussveranstaltung unseres Vorhabens einladen:

Hören ist im Hinblick auf Kommunikation, Interaktion und soziale Teilhabe an der Gesellschaft von
großer Bedeutung. Heutzutage stehen dem Betroffenen zahlreiche Versorgungsmöglichkeiten bis hin
zur Cochleaimplantation zur Verfügung. Um die neuen Höreindrücke zu verarbeiten, ist ein Hörtraining
notwendig. Digitale Lösungen stellen dabei eine zeit- und kostenökonomische Möglichkeit dar, den steigenden Bedarf zu decken und räumen dem Patienten eine hohe räumliche und zeitliche Flexibilität ein.

Im Rahmen des interdisziplinären Projektes Train2hear erfolgte die Entwicklung und Erprobung eines
adaptiven teletherapeutischen Hörtrainings. Das interaktive Übungsprogramm, welches sich an einer
Europareise orientiert, ermöglicht eine individualisierte und alltagsnahe Hörrehabilitation am Tablet.
Diesen Prototypen für ein häusliches Training möchten wir Ihnen gerne vorstellen. Bei Bedarf dürfen Sie
diesen auch vor Ort testen.
Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Das Programm und weitere Hinweise entnehmen entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Einladungskarte

Die Anmeldung ist kostenfrei; aufgrund des begrenzten Platzangebots bitten wir um verbindliche Anmeldung bis zum 10.02. unter:
Cochlea-Implantat-Zentrum Ruhrgebiet
Bleichstraße 15, 44787 Bochum
Tel: 0234-509 8390
per SMS: 0151-62443374 oder
E-Mail: sekretariat@ci-zentrum-ruhrgebiet.de